Berch­told­schiessen 2020 Thun­dorf Podest­platz im ersten Grup­pen­schiessen des Jahres

„Tira­tori pescare“ bele­gen in der Endabrech­nung Rang drei in der Kat­e­gorie Ordo­nanz, die „Eis­bären“ wer­den 15. in der Kat­e­gorie Sport.

Bei nicht sehr kalter und teil­weise sogar sehr ide­aler Wit­terung traten gle­ich vier Fischinger Grup­pen zum Berch­told­schiessen in Thun­dorf an. „Tira­tori pescare“ schafften es dabei mit 462 Punk­ten auf das Podest, nur die Schützen aus Wädenswil (465 und 463 Punkte) waren noch besser. Mit je 438 Punk­ten schlu­gen sich auch die bei­den anderen Fischinger Grup­pen in der Kat­e­gorie Ordon­nanz beachtlich: Mit den Rän­gen 32 und 34 klassierten auch sie sich in der ersten Ran­glis­ten­hälfte. Sogar ins erste Ran­glis­ten­drit­tel reichte es für die Fischinger Sport­gewehrgruppe — sie belegten am Ende den sehr guten 15. Rang.

Dem ältesten Fischinger Schützen scheint das Berch­told­schiessen zu liegen: Sepp Brun­schwiler war in der Kat­e­gorie Ordon­nanz am Ende wie schon im ver­gan­genen Jahr mit 96 Punk­ten der Beste. Mit diesem aus­geze­ich­neten Resul­tat schaffte er es auch in der Einzel­ran­gliste aufs Podest – nur ein Schütze total­isierte noch einen Punkt mehr. Die besten Hin­terthur­gauer mit dem Sport­gewehr waren Peter Ibig und Marco Holen­stein mit je 94 Zählern.

Für Fischin­gen am Start waren:

„Tira­tori pescare“ 462 Punkte

Brun­schwiler Josef 96 Punkte

Bil­ger Marc 94

Oder­matt Paul 93

Kress­ibucher Julian 92

Rusch Fabian 87

„Pin­guine“ 438 Punkte

Willi­mann Mar­tin 90 Punkte

Lan­gen­sand Thomas 90

Hug Hans 87

Brüh­wiler Peter 86

Brüh­wiler Fredi 85

„Robben“ 438 Punkte

Schö­nen­berger Roman 92 Punkte

Rusch Her­mann 90

Kenda Steven 88

Kalberer Remo 88

Still­hard Armin 80

„Eis­bären“ 461 Punkte

Holen­stein Marco 94 Punkte

Ibig Peter 94

Bil­ger Luca 92

Bil­ger Mat­teo 91

Keller Werner 90

Ran­glis­ten 13. Berch­told­schiessen 2020 Schützen Thunbachtal