Die Sieger des OJGM 2019, der auf der Schiessanlage Thurau, Wil, ausgetragen wurde, kommen aus Gossau. Die Fischinger Jungschützen belegen Rang 13.

Die besten 36 Vierergruppen in der Kategorie U 21 massen sich am 24. August am OJGM im Kanton St.Gallen. Den Fischinger Jungschützen wurde im Vorfeld durchaus eine Rangierung in der ersten Tabellenhälfte zugetraut . Obwohl einzelne Schützen aber nicht so richtig auf Touren kamen und keiner des Quartetts so richtig über sich hinauswuchs, reichte es am Schluss für die Hinterthurgauer für einen Platz nahe an den besten zehn.

Die die beste Fischingerin war Lisa Siegrist mit sehr guten 95 Punkten im ersten Durchgang und deren 86 in der zweiten Runde. Eine ebenfalls ansprechende Leistung erbrachte Matteo Bilger mit 85 und 89 Zählern. Seine eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte Michael Schönenberger – mit den erzielten 85 und 84 Punkten war er nicht zufrieden, ebenso wie Luca Schönholzer: 80 und 85 Zähler durfte er sich notieren lassen. Mit Rundenresultaten von 345 und 344 Punkten und einem Gesamttotal von 689 Zählern schafften die Fischinger den Einzug in den Schweizer Final vom 21. September 2019 in Emmen.

 

Gesamtrangliste OJGM 2019

Veröffentlicht: 14. September 2019

Fischinger Jungschützen belegen Rang zwei im Gruppenwettkampf. Vier Hinterthurgauer Jungschützen und ein Fischinger Jugendschütze erkämpfen sich im Einzelwettkampf eine Auszeichnung.

Um ein winziges Pünktchen hatte die Fischinger Jugendschützen im Gruppenwettkampf die Qualifikation für den Kantonalfinal verpasst. So trat als Fabio Bilger als einziger Fischinger Jugendschütze als einer der 20 Besten im Kanton zum Einzelwettkampf. Mit Rundenresultaten von 83 und 81 Punkten schaffte er es in der Endabrechnung in die Top Ten – Als Achter durfte er eine Kranzauszeichnung mit nach Hause nehmen.

Bei den Jungschützen waren die Fischinger gleich mit zwei Gruppen und sieben Schützen im Einzelwettkampf vertreten.

Für Steven Kenda (92/89 Punkte), Janick Bürgi (87/77), Tanja Germann (81/81) und Aaron Bürge ging es in erster Linie darum, „Finalluft“ zu schnuppern. Mit total 662 Punkten belegten sie Schlussrang 12. von total 22 gestarteten Gruppen.

Nach dem Sieg am Verbandfinal erhofften sich Michael Schönenberger, Matteo Bilger, Lisa Siegrist und Luca Schönholzer einen ähnlichen Exploit am Kantonalfinal. Auch wenn der Wettkampf nicht allen Fischingern wie gewünscht gelangt, durften die vier Hinterthurgauer am Ende doch über einen Podestrang jubeln: Rang zwei hinter den Siegern aus Mauren-Berg.

Zum Gesamttotal von 702 Punkten trugen Michael Schönenberger 181 (91/90), Matteo Bilger 179 (91/88), Lisa Siegrist 176 (90/86) und Luca Schönholzer 166 (83/83) Zähler bei.

Mit den Rängen fünf (Michael Schönenberger), sechs (Steven Kenda), elf (Matto Bilger) und 20 (Lisa Siegrist) schafften es vier Fischinger in die Auszeichnungsränge.

Mit Ihrem Gruppenresultat von 702 Punkten dürfte die Qualifikation für den Ostschweizerfinal geschafft sein – auch wenn dies abhängig ist von den Resultaten der anderen Kantone und definitiv erst in ein paar Tagen feststehen wird. Der Ostschweizerfinal findet am 24. August auf der Schiessanlage Thurau, Wil, statt.

Auszug aus der Rangliste

1. Mauren-Berg 1               720 Punkte

2. Fischingen 1                   702

3. Bürglen 1                        699

4. Tälischützen 1                692

5. Balterswil-Ifwil 1              688

6. Mauren-Berg 2              687

 

 

 

Kantonalfinal Podest

Veröffentlicht: 10. August 2019

Fischinger Quartett grüsst nach der zweiten Runde von der Tabellenspitze.

In der neuen Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 300m U21/E+ können vierköpfige Teams teilnehmen, die sich aus zwei Junioren und zwei Elite-Schützinnen oder –Schützen zusammensetzen. Die Junioren schiessen mit dem Sturmgewehr 90, die Elite-Schützen mit Ordonnanzgewehren.

Der Wettkampf wir mit drei Qualifikationsrunden durchgeführt. Die besten Gruppen qualifizieren sich für den Final am 21. September 2019. Geschossen werden insgesamt 6 Schuss Einzel und 4 Schuss Serie auf die Scheibe A10.

Nach Abschluss von zwei der insgesamt drei Qualifikationsrunden grüsst nun das Fischinger Quartett mit Lisa Siegrist, Matteo Bilger, Sepp Brunschwiler und Marc Bilger mit 746 Punkten von der Tabellenspitze. Die Verfolgergruppen aus Bregalia und Pfaffnau weisen jedoch lediglich einen Punkt Rückstand aus und die ersten neun Gruppen werden nur gerade durch sieben Punkte getrennt. Die dritte und letzte Qualifikationsrunde wird entscheiden, welche Gruppen am Final teilnehmen dürfen. Teilnahmeberechtigt werden die 28 besten Gruppen sein.

Fischingen hat insgesamt vier Gruppen an den Start geschickt. Im Zwischenklassement liegen diese auf den Rängen 56, 106 und 134. Total sind nach zwei Runden 260 Gruppen rangiert.

 

Rangliste U21/E+

Veröffentlicht: 08. Juli 2019

26 Teilnehmende, Rang zwölf für die Fischinger und ein herausragendes Einzelresultat von Thomas Langensand am Jubiläumsschiessen der SG Amriswil.

Mit einem Sektionsdurchschnitt von 92.975 schafften es die Fischinger für einmal nicht ganz in die Topten. Dennoch ist der Sektionsschnitt ansprechend, wurden doch immerhin über 70 Vereine rangiert. Und die Tatsache, dass sich die Fischinger neben der guten Rangierung auch betreffend Teilnehmerzahl zu den stärksten Vereinen zählen dürfen, ist umso erfreulicher.

Mit einem Erfolg der ganz besonderen Art machte Thomas Langensand auf sich aufmerksam: Als einziger Schütze in der Kategorie Ordonnanz schaffte er die Maximalpunktzahl im Vereinsstich – er durfte sich zehn Zehner notieren lassen! Damit war Thomas Langensand auch mit Abstand bester Fischinger Schütze am Jubiläumsschiessen.

Ebenfalls gute Resultate zum Sektionsresultat der Fischinger trugen bei:

Marco Holenstein (95 Punkte), Paul Odermatt, Sepp Brunschwiler und Peter Ibig, Werner Keller und Marc Bilger (91).

 

Gesamtrangliste Jubiläumsschiessen 175 Jahre SG Amriswil

Veröffentlicht: 08. Juli 2019

Fischinger Quartett entscheidet den Gruppenwettkampf für sich, Lisa Siegrist ist beste Einzelschützin.

Auf dem als „zäh“ bekannten Schiessstand Bettwiesen liess das Fischinger Quartett mit Lisa Siegrist (88 Punkte), Matteo Bilger (87), Luca Schönholzer (87) und Michael Schönenberger (89) der Konkurrenz keine Chance. Mit einem Total von 351 Punkten gewannen sie den Wettkampf nicht nur, sie liessen die nachfolgenden Gruppen gleich mit zehn und mehr Punkten hinter sich. Mit ihrem Sieg qualifizieren sich die vier Nachwuchsschützen direkt für den kantonalen Nachwuchsfinal im August in Amriswil/Arbon.

Mit total 330 Punkten und Rang sechs erreichte auch die zweite Gruppe ein sehr gutes Ergebnis. Ob es Janick Bürgi (86), Steven Kenda (84), Aaron Schönholzer (80) und Tanja Germann (80) ebenfalls für die Qualifikation für den Kantonalfinal reichen wird, ist derzeit noch offen – es muss noch abgewartet werden, wie die Resultate in den anderen Regionen ausgefallen sind.

Mit 211 Punkten belegten Fabio Bilger (84), Aaron Sigrist (68) und Yvo Eleganti (59) in der Kategorie U15 Rang fünf in der Schlussabrechnung. Auch hier wird sich zeigen, ob das Punktetotal für die Qualifikation für den Kantonalfinal berechtigen wird, wenn alle Ergebnisse aus den anderen Regionen vorliegen.

Alle Schützinnen und Schützen, die am Wettschiessen 85 oder mehr Punkte erreichten, wurden zum Ausstich eingeladen, um den Besten oder die Beste zu küren. Wie schon im Vorjahr führte auch in Bettwiesen kein Weg an Lisa Siegrist vorbei. Am Wettschiessen mit ihren 88 Punkten nicht zufrieden, zeigte sie im Ausstich, was Treffsicherheit bedeutet: Mit 96 Punkten liess sie ihre Gegnerinnen und Gegner um fünf oder mehr Punkte hinter sich. Einziger Schütze, der ebenfalls über 90 Punkte totalisierte und damit noch einigermassen mit Lisa mitzuhalten vermochte, war ebenfalls ein Fischinger: Matteo Bilger erreichte 91 Zähler und klassierte sich direkt hinter Lisa auf Rang zwei.

 

Gesamtrangliste Juniorenwettschiessen 2019

Veröffentlicht: 08. Juli 2019

Rang drei nach Punkten, Rang zwei nach Teilnehmern – Fischingen ganz vorne mit dabei.

47 Teilnehmende und ein Sektionsdurchschnitt von 90.803 – die Hinterthurgauer zeigten sich am Verbandsschiessen als starker Verein. Auch wenn die Schiessanlage Bettwiesen und teilweise herausfordernde Wetterbedingungen nicht immer die besten Resultate zuliessen, glänzten doch einige Fischinger mit sehr guten Punktzahlen:

Alex Eberli (97), Martin Willimann (94 Punkte), Peter Ibig (92), Lisa Siegrist, Josef Brunschwiler, Paul Odermatt, Thomas Langensand, Luca Bilger (alle 91).

 

Gesamtrangliste Verbandsschiessen Region Hinterthurgau

Veröffentlicht: 25. Juni 2019

Drei Gruppen qualifizierten sich am Kantonalfinal für die 1. Schweizerische Hauptrunde – und für alle Fischinger Gruppen schieden in dieser ersten Runde aus.

Im Feld D belegte Fischingen 1 mit Paul Odermatt (138), Marc Bilger (138), Fabian Rusch (136), Lisa Siegrist (134) und Sepp Brunschwiler (119) in ihrer Gruppe mit 665 letztlich den vierten Schlussrang. 13 Punkte mehr hätten mindestens für Rang zwei und damit zur Qualifikation für die 2. Schweizerische Hauptrunde gereicht. Nottwil (LU) und Charmey (FR) qualifizierten sich mit 677, respektive 676 Punkten für die zweite Runde.

Nicht besser erging es Fischingen 2. Das Total von 661 Zählern bedeutete ebenfalls den vierten Schlussrang. Remo Kalberer (135), Roman Schönenberger (134), Christoph Böhi (134), Herby Rusch (131) und Willi Brühwiler (127) zeigten dabei aber eine konstante Mannschaftsleistung und dürfen mit dem Erreichten in der Gruppenmeisterschaft 2019 zufrieden sein.

Die Fischinger Standardgewehrschützen kamen in ihrer Gruppe nicht über den fünften Schlussrang hinaus. Alex Eberli (188), Peter Ibig (185), Werner Keller (184), Luca Bilger (184) und Marco Holenstein (182) trugen zum Gesamttotal von 923 Punkten bei.

 

Gesamtranglisten Gruppenmeisterschaft 2019

Veröffentlicht: 25. Juni 2019

Drei der fünf Fischinger Gruppen qualifizieren sich für die erste Schweizerische Hauptrunde.

Die Schützinnen und Schützen hatten in Frauenfeld mit herausfordernden Schiessbedingungen zu kämpfen, das war nicht neu. Neu hingegen war, dass jeweils nur noch eine Runde geschossen wurde, anschliessend durften nur noch die Bestklassierten noch zum Finaldurchgang antreten.

Von den Fischinger Standardgewehrschützen kam Alex Eberli am besten mit den schwierigen Bedingungen zurecht. Mit 196 Zählern realisierte er das zweithöchste Total aller Schützinnen und Schützen. Auch Peter Ibig erzielte mit 192 Punkten ein ausgezeichnetes Resultat und mit Luca Bilger (185) erfüllte ein weiterer Hinterthurgauer die Erwartungen. Werner Keller (181) und Marco Holenstein (177) komplettierten die Fischinger Gruppe im Feld A. Mit einem Gesamttotal von 931 Punkten verpassten sie zwar die Qualifikation für den Finaldurchgang um einen Rang knapp – die Teilnahme an der 1. Schweizerischen Hauptrunde schafften sie aber locker.

Im Feld D durften gleich drei Fischinger Gruppen antreten. Wurde von den beiden zwei Gruppen die Hauptrundenqualifikation erneut fast schon erwartet, konnte die dritte Gruppe mit Willi Brühwiler, Remo Kalberer, Herby Rusch, Christoph Böhi und Roman Schönenberger eigentlich völlig unbeschwert antreten – alleine die Qualifikation für den Kantonalfinal bedeutete bereits ein Erfolg.

Die Gruppe mit Fredy Brühwiler (132 Punkte), Peter Brühwiler (135), Hans Hug (120), Thomas Langensand (134) und Martin Willimann (129) konnte ihr Potential in der ersten Runde in Frauenfeld leider nicht ganz abrufen. Mit 650 Punkten und Rang 21 verpassten sie nicht nur die Qualifikation für den Finaldurchgang, sondern auch die Teilnahme an der ersten Schweizerischen Hauptrunde. Willi Brühwiler (135), Remo Kalberer (130), Herby Rusch (138) und Christoph Böhi (129) und Roman Schönenberger (135) hingegen totalisierten 667 Zähler und lösten damit nicht nur das Ticket für die Hauptrunden, sie sicherten sich zur eigenen Überraschung auch die Berechtigung, am Finaldurchgang teilnehmen zu dürfen.

Von den Qualifikationssiegern Fischingen 4 wurde erwartet, dass sie den Einzug in den Finaldurchgang und damit auch in die Hauptrunden schaffen würden. Mit total 674 Punkten (Marc Bilger 140, Sepp Brunschwiler und Paul Odermatt je 138, Fabian Rusch 133 und Julian Kressibucher 125) gelang ihnen dies auch.

Die Finalnervosität machte sich aber scheinbar spätestens im Finaldurchgang spürbar. Mit 650 und 672 Punkten gelang keiner der beiden Gruppen eine Steigerung. Am Ende büssten die Fischinger Gruppen noch ein paar Plätze ein und klassierten sich auf den Rängen acht und zwölf.

Die Qualifikation einer Juniorengruppen für den Kantonalfinal im Feld E darf als Erfolg bezeichnet werden. Als 31. nach den Vorrunden wäre einer dicken Überraschung gleichgekommen, hätten sich die Junioren auch noch für den Finaldurchgang qualifizieren können. Lisa Siegrist (134 Punkte), Michael Schönenberger (128), Steven Kenda (127), Luca Schönholzer (124) und Silvan Germann (119) machten ihre Sache sehr gut. Mit dem Total von 632 Zählern verpassten sie die Qualifikation für die erste Schweizerische Hauptrunde nur gerade um zwei Ränge und fünf Punkte.

Die erste Schweizerische Hauptrunde wird dezentral auf dem eigenen Stand ausgetragen und muss zwischen dem 11. und 15. Juni geschossen werden.

Gesamtrangliste Kantonaler Gruppenmeisterschaftsfinal 2019

Veröffentlicht: 05. Juni 2019

Das Eidgenössische Feldschiessen war so erfolgreich wie seit 2014 nie mehr. Vom 24. bis 26. Mai haben in der ganzen Schweiz 129'843 Personen in einem Schiessstand das Feldschiessen-Programm geschossen. Das sind über 2500 mehr als im Vorjahr.

Im Kanton Thurgau waren es über 5000 Schützinnen und Schützen, beinahe 300 davon alleine auf der Schiessanlage in Oberwangen.

Das Eidgenössische Feldschiessen, dessen Geschichte bis in das Jahr 1872 zurückgeht, ist landesweit als volksnaher Grossanlass rundum positiv verlaufen.

Eine sehr grosse Zahl an Schweizerinnen und Schweizern aus allen Bevölkerungsschichten und Altersstufen haben am Feldschiessen teilgenommen und damit ein Bekenntnis zur Schweiz und ihren Traditionen abgegeben.

Mit der Schützengesellschaft Fischingen wartete ein Verein aus dem Hinterthurgau mit der grössten Teilnehmerzahl im Kanton auf: 170 Schützinnen und Schützen absolvierten das Feldschiessen-Programm für die Fischinger. Mit 122 Teilnehmenden verstand es mit der Schützengesellschaft Balterswil-Ifwil aber auch der zweite Verein, der in Oberwangen schoss, ausgezeichnet, die Bevölkerung für den grössten Schiessanlass der Welt zu begeistern. Knapp 300 Schützinnen und Schützen liessen damit am Feldschiessen-Wochenende in der Schiessanlage Oberwangen Volksfeststimmung aufkommen.

Treffsicherster Schütze auf dem Schiessplatz Oberwangen war Alex Eberli. Mit 71 Punkten blieb er nur gerade einen Zähler unter dem Maximum. Lisa Siegrist erzielte 70 Punkte und war damit beste Juniorin und beste Dame zugleich.

Den eigens für das Feldschiessen kreierte Gruppenwettkampf gewannen die Teams „Senn Parkett AG“ und „Mühletäli“ mit je elf Teilnehmenden vor dem Team „Herzog AG“.

Die Ranglisten sind abrufbar unter "Ranglisten - Feldschiessen 2019"

 

Gesamtrangliste Feldschiessen alle Kantone

 

Veröffentlicht: 30. Mai 2019

Fischingen gewinnt das Freundschaftsschiessen der Schützenvereine Wängi und Fischingen und stellt mit Thomas Langensand auch den Sieger der Einzelwertung.

42 Schützinnen und Schützen nahmen auf der Schiessanlage Salen am Freundschaftsschiessen 2019 teil. 23 Wängemer und 19 Fischinger schossen dabei das Feldschiessen-Programm: 18 Schuss auf die B-Scheibe.

Mit sehr guten 64.789 Punkten konnten sich am Schluss die Fischinger als siegreiche Sektion feiern lassen – Wängi-Tuttwil erreichte einen Sektionsdurchschnitt von 61.434 Zählern.

Die Einzelwertung dominierten die Fischinger:

Thomas Langensand (71 Punkte) gewann vor Marc Bilger, Werner Keller und Willi Brühwiler (alle 70 Punkte). Mit Hans Hug (69), Herby Rusch, Fredy Brühwiler und Sepp Brunschwiler (alle 68 Punkte) klassierten sich insgesamt acht Fischinger vor der besten Wängemerin Petra Rüegg mit 67 Zählern.

Gesamtrangliste Freundschaftsschiessen Wängi-Tuttwil – Fischingen ist unter „Ranglisten“ abrufbar.

Veröffentlicht: 26. Mai 2019

Fischingen ist in allen Feldern in Frauenfeld mit dabei – fünf Gruppen haben sich für den Kant. Final qualifiziert.

Acht Fischinger Gruppen sind zu den Vorrunden der Gruppenmeisterschaft 2019 angetreten: Eine Gruppe im Feld A, vier Gruppen im Feld D und drei im Feld E.

In den letzten Jahren qualifizierten sich die Schützen jeweils souverän für den Finalwettkampf in Frauenfeld. Und auch wenn die beiden Vorrunden nicht allen Schützen nach Wunsch gelang, daran änderte sich auch im 2019 nichts. Luca Bilger, Alex Eberli, Peter Ibig, Werner Keller und Marco Zuber totalisierten mit 1872 Zählern deutlich mehr Punkte, als im vergangenen Jahr und schafften als Achte die Qualifikation ohne Probleme.

Im Feld D können erstmals in der Geschichte der SG Fischingen drei Gruppen mit der Teilnahme am Final planen. Während Fischingen 4, mit Marc Bilger, Sepp Brunschwiler, Julian Kressibucher, Paul Odermatt und Fabian Rusch sich sogar als Qualifikationssieger feiern lassen darf und Fischingen 1 (Fredy Brühwiler, Peter Brühwiler, Hans Hug, Thomas Langensand, Martin Willimann) mit Rang zwölf die Qualifikation ebenfalls locker schaffte, gelang es Fischingen 2 (Willi Brühwiler, Rino Bilger, Remo Kalberer, Herby Rusch, Roman Schönenberger) als 32. gerade noch, sich einen Startplatz in Frauenfeld zu sichern.

Im Feld E vertraten in den Vorrunden ausschliesslich Juniorengruppen die Farben der SG Fischingen. Fischingen 3, mit Matteo Bilger, Steven Kenda, Michael Schönenberger, Luca Schönholzer und Lisa Siegrist gelang dabei eine Premiere. Erstmals überhaupt ergatterten sie einen Platz unter den ersten 34. Als 31 dürfen sie zum ersten Mal am Final der „Grossen“ teilnehmen. Herzliche Gratulation!

Der Kant. GM-Final 2019 findet am 1. Juni auf der Schiessanlage „Schollenholz“, Frauenfeld, statt.

Vorrundenergebnisse aller Fischinger Gruppen sind unter Ranglisten abrufbar.

Gesamtranglisten Vorrunden Gruppenmeisterschaft 2019

Veröffentlicht: 12. Mai 2019