Jubiläumss­chiessen 100 Jahre Mutwiler Tobel Nieder­büren

Mit 15 Teil­nehmenden Rang fünf.

15 Fischinger Schützen reis­ten ins­ge­samt nach Nieder­büren um auf der Schies­san­lage Mutwiler Tobel ihr Bestes zu geben. Der Sek­tions­durch­schnitt von 92.196 Punk­ten reichte immer­hin zu Rang fünf von ins­ge­samt 19 klassierten Sek­tio­nen. Wie immer gelang dabei nicht allen Schützin­nen und Schützen jenes Resul­tat, dass sie sich sel­ber wün­schten: Einzelne von ihnen

sollen gemäss Mel­dun­gen zwar sehr schnell, dafür aber nicht so tre­ff­sicher unter­wegs gewe­sen sein… Andere waren über weit­ere Strecken zwar tre­ff­sicher, spick­ten ihr Pflicht­progamm aber mit ver­i­ta­blen Aus­set­zern, was am Ende ger­ade noch reichte, um den einen oder anderen Senior in Schach zu halten.

Am Schluss zierten auf der vere­insin­ter­nen Pflichtre­sul­ta­tran­gliste der „Junge“ und der „Alte“ sowohl die Ran­glis­ten­spitze als auch deren Ende. Doch eben – gäbe es jene am hin­teren Ende der Ran­gliste nicht, gäbe es auch keine an der Spitze. Die Teil­nahme von „wir sind nicht immer bei den Besten, aber das ist uns egal“ – Schützen ist also min­destens genau so wichtig, wie das Mit­tun der Treffsichersten.

Die besten Fischinger auf der Schies­san­lage Mutwiler Tobel waren:

Thomas Lan­gen­sand (98), Marco Holen­stein (96), Herby Rusch (95), Werner Keller (94), Marc Bil­ger, Peter Ibig, Willi Brüh­wiler und Mar­tin Willi­mann (je 92)

Ran­glis­ten Jubiläumss­chiessen 100 Jahre Mutwiler Tobel Niederbüren:

Vere­in­sran­gliste

Vere­insstich

Auszahlung

Vere­ins­abrech­nung